Home
Unser-Dorf
Termine
Vereine
Projekte
Kontakt
Gästebuch
Links
 
 
Naturdenkmale
 

 

Definition:
 
Naturdenkmale sind Einzelschöpfungen der Natur, deren
Erhaltung wegen wissenschaftlichen, geschichtlichen, heimat-
und volkskundigen Bedeutung oder wegen ihrer Eigenart im
öffentlichen Interesse liegt


 

 
1) Die Eiche beim Landwirt Gerhard Hollmeier. Dabei handelt es
sich um ein ca. 200 Jahre altes Exemplar. Um das aus- gewiesene Naturdenkmal zu schützen, wurde die Umgehungs-
straße L758 in größerer Entfernung um den Hof Hollmeier ge-
baut, als zunächst vorgesehen.

Bild vergrößern (37 Kb)


Bundesamt für Naturschutz

Bundesamt für Naturschutz

 




2) Die sogenannte "Hermannseiche" steht im Loh/Landwehr,
versehen mit einem Hochsitz.

Bild vergeößern (24 Kb)
 



3) Der Steinbruch im Bereich "Morgenstern" steht ebenfalls
unter Naturschutz. Oberhalb befindet sich ein Trockenrasen.
Anfang der 50er Jahre wurde der Steinbruch stillgelegt. Die
letzten von Hand behauenen Steine wurden für Hermann
Brannoltes Scheune, das Viehhaus von Dr. Hans Wortmann,
August Brannoltes Wagenremise (heute Gödecke) und die
Leichenhalle in Barntrup gebrochen.

Als die Leichenhalle dann in den 70er Jahren vergrößert werden mußte, durften mit Sondergenehmigung nochmals Steine aus dem Steinbruch "Morgenstern" gebrochen werden.
Der oberhalb liegende Trockenrasen ist seinerzeit in Brand
geraten.
Da dort auch immer wieder Feldsteine abgelegt wurden, hat man den ehemaligen Steinbruch dann eingezäunt. Es wurden außerdem einige Obstbäume dort angepflanzt.

Bild vergrößern (48 Kb)

Grünes Oval
   

 
© 2001 by Webmaster